Kreativität ist Arbeit

Vielen sind Sie mit ihrer Denke voraus. Sie sitzen dir gegenüber und hören dir lange Zeit zu. Doch irgendwann, wenn deine Worte sich im Kreis drehen, nutzen sie die freie Minute, die du zum atmen brauchst und nehmen sich die Zeit, die sie brauchen.

Dann wirst du langsam still und hörst einfach zu.

Ich weiß nicht, wie man Kreativiät definieren soll. Bei dem einen ist es der spannende, neu gedachte Gedanke zu einer Sache, bei einem anderen der noch nie zuvor gehörte Lösungsweg. Kreativität kennt keine Grenzen und doch zeigt sie dir deine schnell auf.

Albert Einstein sagte einmal,

Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!

Diese Begrenztheit drückt sich bei vielen von uns ziemlich schnell aus. Es kann die Verschlossenheit sein, die uns den Weg zum nächsten Gedanken versperrt. Die Faulheit, die uns nicht den Antrieb gibt, den nächsten Schritt zu gehen. Oder die Unentschlossenheit, die uns nicht das nötige Selbstvertrauen gibt.

Kreative und inspirierende Menschen kennen diese Worte nicht. Denn sie sind sich über eins im klaren.

 

Auch Kreativität ist Arbeit

 

Viele denken, man könne von Natur aus kreativ sein. Ich glaube und denke das nicht. Ich denke, dass man sich auch Kreativität erarbeiten muss.

Es sind die Ideen, die auf der Straße liegen, aber nicht die Wege, was man aus ihnen macht.

Kreativität erfordert Gedanken. Gedanken erfordern Vernetzung. Und Vernetzung erfordert Hirnaktivität. Und das Hirn arbeitet. Egal ob du schläfst, oder wach bist.

Heute durfte ich einen dieser Menschen wieder treffen. Es ist eine wahre Inspiration, ihm beim Denken zu zu schauen. Es hilft, neue Wege aufgezeigt zu bekommen. Wollen wir hoffen, dass wir noch viele dieser Menschen in Zukunft treffen werden.

Posted in Kreativität, Neurologie, Psychologie and tagged , , .